STIHL RM 248 Uživatelský manuál

Značka
STIHL
Kategorie
sekačky na trávu
Modelka
RM 248
Typ
Uživatelský manuál
STIHL RM 248, RM 248 T
RM 253, RM 253 T
Gebrauchsanleitung
Instruction manual
Manuel d’utilisation
Gebruiksaanwijzing
Istruzioni per l'uso
Manual de instrucciones
Manual de utilização
Bruksanvisning
Bruksanvisning
Käyttöopas
Betjeningsvejledning
Návod na obsluhu
Návod k použití
Οδηγίες χρήσης
DE
EN
FR
NL
IT
ES
PT
NO
SV
FI
DA
SK
CS
EL
RM 248.0 RM 248.0 T RM 253.0 RM 253.0 T
B
0478 111 9939 B. I20. Eco. DS-2020-03 © 2020 STIHL Tirol GmbH
1
0478 111 9939 B
1
0478 111 9939 B
2
2
3 4
3
0478 111 9939 B
5 6
7
0478 111 9939 B
4
8
9 10
11 12
5
0478 111 9939 B
13 14
15
0478 111 9939 B
6
16
17
7
0478 111 9939 B
18
0478 111 9939 B
8
19
DEEN
9
FRNLITESPTNOSVFIDASKCSEL
0478 111 9939 B - DE
Liebe Kundin, lieber Kunde,
es freut uns, dass Sie sich für STIHL
entschieden haben. Wir entwickeln und
fertigen unsere Produkte in Spitzenqualität
entsprechend der Bedürfnisse unserer
Kunden. So entstehen Produkte mit hoher
Zuverlässigkeit auch bei extremer
Beanspruchung.
STIHL steht auch für Spitzenqualität beim
Service. Unser Fachhandel gewährleistet
kompetente Beratung und Einweisung
sowie eine umfassende technische
Betreuung.
Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und
wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem
STIHL Produkt.
Dr. Nikolas Stihl
WICHTIG! VOR GEBRAUCH LESEN
UND AUFBEWAHREN.
Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier. Papier ist recycelbar. Schutzumschlag ist halogenfrei.
1. Inhaltsverzeichnis
Zu dieser Gebrauchsanleitung 10
Allgemein 10
Anleitung zum Lesen der
Gebrauchsanleitung 10
Gerätebeschreibung 10
Zu Ihrer Sicherheit 11
Allgemein 11
Tanken – Umgang mit Benzin 12
Bekleidung und Ausrüstung 12
Transport des Geräts 13
Vor der Arbeit 13
Während der Arbeit 14
Wartung und Reparaturen 15
Lagerung bei längeren
Betriebspausen 17
Entsorgung 17
Symbolbeschreibung 17
Lieferumfang 17
Gerät betriebsbereit machen 18
Allgemein 18
Lenker montieren 18
Starterseil ein- und aushängen 18
Lenkeroberteil umklappen 18
Grasfangkorb zusammenbauen 18
Grasfangkorb abnehmen und
einhängen 19
Zentrale Schnitthöhenverstellung 19
Kraftstoff und Motoröl 19
Sicherheitseinrichtungen 19
Schutzeinrichtungen 19
Motorstoppbügel 19
Hinweise zum Arbeiten 20
Arbeitsbereich des Bedieners 20
Gerät in Betrieb nehmen 20
Verbrennungsmotor starten 20
Verbrennungsmotor abstellen 20
Bügel Fahrantrieb (RM 248 T,
RM 253 T) 20
Füllstandsanzeige 20
Grasfangkorb entleeren 21
Wartung 21
Allgemein 21
Gerät reinigen 21
Verbrennungsmotor 21
Verschleißgrenze des Mähmessers
prüfen 21
Mähmesser warten 22
Aufbewahrung (Winterpause) 22
Transport 23
Transport 23
Verschleiß minimieren und
Schäden vermeiden 23
Umweltschutz 24
Übliche Ersatzteile 24
EU-Konformitätserklärung 24
Rasenmäher Benzin (STIHL RM) 24
Anschrift STIHL Hauptverwaltung 25
Anschriften STIHL
Vertriebsgesellschaften 25
Anschriften STIHL Importeure 25
Technische Daten 25
REACH 27
Fehlersuche 27
Serviceplan 28
Übergabebestätigung 28
Servicebestätigung 28
0478 111 9939 B - DE
10
2.1 Allgemein
Diese Gebrauchsanleitung ist eine
Originalbetriebsanleitung des
Herstellers im Sinne der EG-Richtlinie
2006/42/EC.
STIHL arbeitet ständig an der
Weiterentwicklung seiner Produktpalette;
Änderungen des Lieferumfanges in Form,
Technik und Ausstattung müssen wir uns
deshalb vorbehalten.
Aus den Angaben und Abbildungen dieses
Heftes können aus diesem Grund keine
Ansprüche abgeleitet werden.
In dieser Gebrauchsanleitung sind
eventuell Modelle beschrieben, welche
nicht in jedem Land verfügbar sind.
Diese Gebrauchsanleitung ist
urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte
bleiben vorbehalten, besonders das Recht
der Vervielfältigung, Übersetzung und der
Verarbeitung mit elektronischen
Systemen.
2.2 Anleitung zum Lesen der
Gebrauchsanleitung
Bilder und Texte beschreiben bestimmte
Handhabungsschritte.
Sämtliche Bildsymbole, die auf dem Gerät
angebracht sind, werden in dieser
Gebrauchsanleitung erklärt.
Blickrichtung:
Blickrichtung bei Verwendung „links“ und
rechts“ in der Gebrauchsanleitung:
Der Benutzer steht hinter dem Gerät und
blickt in Fahrtrichtung vorwärts.
Kapitelverweis:
Auf entsprechende Kapitel und
Unterkapitel für weitere Erklärungen wird
mit einem Pfeil verwiesen. Das folgende
Beispiel zeigt einen Verweis auf ein
Kapitel: (Ö 4.)
Kennzeichnung von Textabschnitten:
Die beschriebenen Anweisungen können
wie in den folgenden Beispielen
gekennzeichnet sein.
Handhabungsschritte, die das Eingreifen
des Benutzers erfordern:
Schraube (1) mit einem
Schraubenzieher lösen, Hebel (2)
betätigen ...
Generelle Aufzählungen:
Einsatz des Produkts bei Sport- oder
Wettbewerbsveranstaltungen
Texte mit zusätzlicher Bedeutung:
Textabschnitte mit zusätzlicher Bedeutung
werden mit einem der nachfolgend
beschriebenen Symbole gekennzeichnet,
um diese in der Gebrauchsanleitung
zusätzlich hervorzuheben.
Texte mit Bildbezug:
Abbildungen, die den Gebrauch des
Geräts erklären, finden Sie ganz am
Anfang der Gebrauchsanleitung.
Das Kamerasymbol dient zur
Verknüpfung der Bilder auf den
Bildseiten mit dem entsprechenden
Textteil in der Gebrauchsanleitung.
2. Zu dieser
Gebrauchsanleitung
Gefahr!
Unfall- und schwere
Verletzungsgefahr für Personen.
Ein bestimmtes Verhalten ist
notwendig oder zu unterlassen.
Warnung!
Verletzungsgefahr für Personen.
Ein bestimmtes Verhalten
verhindert mögliche oder
wahrscheinliche Verletzungen.
Vorsicht!
Leichte Verletzungen bzw.
Sachschäden können durch ein
bestimmtes Verhalten verhindert
werden.
Hinweis
Information für eine bessere
Nutzung des Gerätes und um
mögliche Fehlbedienungen zu
vermeiden.
3. Gerätebeschreibung
1 Lenkeroberteil
2 Starterseil
3 Drehgriff
4 Lenkerunterteil
5 Hinterrad
1
1
DEEN
11
FRNLITESPTNOSVFIDASKCSEL
0478 111 9939 B - DE
4.1 Allgemein
Bei der Arbeit mit dem Gerät
sind diese Unfall-
Verhütungsvorschriften
unbedingt zu befolgen.
Vor der ersten Inbetriebnahme
muss die gesamte
Gebrauchsanleitung
aufmerksam durchgelesen
werden. Bewahren Sie die
Gebrauchsanleitung für späteren
Gebrauch sorgfältig auf.
Beachten Sie die Bedienungs- und
Wartungshinweise, die Sie der separaten
Gebrauchsanleitung Verbrennungsmotor
entnehmen können.
Diese Vorsichtsmaßnahmen sind für Ihre
Sicherheit unerlässlich, die Auflistung ist
jedoch nicht abschließend. Benutzen Sie
das Gerät stets mit Vernunft und
Verantwortungsbewusstsein und denken
Sie daran, dass der Benutzer für Unfälle
mit anderen Personen oder deren
Eigentum verantwortlich ist.
Machen Sie sich mit den Bedienteilen und
dem Gebrauch des Geräts vertraut.
Das Gerät darf nur von Personen benutzt
werden, die die Gebrauchsanleitung
gelesen haben und die mit der
Handhabung des Geräts vertraut sind. Vor
der erstmaligen Inbetriebnahme muss sich
der Benutzer um eine fachkundige und
praktische Unterweisung bemühen. Dem
Benutzer muss vom Verkäufer oder von
einem anderen Fachkundigen erklärt
werden, wie das Gerät sicher zu
verwenden ist.
Bei dieser Unterweisung sollte dem
Benutzer insbesondere bewusst gemacht
werden, dass für die Arbeit mit dem Gerät
äußerste Sorgfalt und Konzentration
notwendig sind.
Auch wenn Sie dieses Gerät
vorschriftsmäßig bedienen, bleiben immer
Restrisiken bestehen.
Das Gerät inklusive aller Anbauten darf
nur an Personen weitergegeben bzw.
verliehen werden, die mit diesem Modell
und seiner Handhabung grundsätzlich
vertraut sind. Die Gebrauchsanleitung ist
Teil des Geräts und muss stets
mitgegeben werden.
Benutzen Sie das Gerät nur ausgeruht und
bei guter körperlicher sowie geistiger
Verfassung. Wenn Sie gesundheitlich
beeinträchtigt sind, sollten Sie Ihren Arzt
fragen, ob die Arbeit mit dem Gerät
möglich ist. Nach der Einnahme von
Alkohol, Drogen oder Medikamenten, die
das Reaktionsvermögen beeinträchtigen,
darf nicht mit dem Gerät gearbeitet
werden.
Sicherstellen, dass der Benutzer
körperlich, sensorisch und geistig fähig ist,
das Gerät zu bedienen und damit zu
arbeiten. Falls der Benutzer körperlich,
sensorisch oder geistig eingeschränkt
dazu fähig ist, darf der Benutzer nur unter
Aufsicht oder nach Anweisung durch eine
verantwortliche Person damit arbeiten.
Sicherstellen, dass der Benutzer volljährig
ist oder entsprechend nationaler
Regelungen unter Aufsicht in einem Beruf
ausgebildet wird.
Das Gerät ist für den privaten Gebrauch
konzipiert.
Achtung – Unfallgefahr!
Der Rasenmäher ist nur zum
Rasenmähen bestimmt. Eine andere
Verwendung ist nicht gestattet und kann
gefährlich sein oder zu Schäden am Gerät
führen.
Wegen körperlicher Gefährdung des
Benutzers darf der Rasenmäher für
folgende Arbeiten nicht eingesetzt werden
(unvollständige Aufzählung):
zum Trimmen von Büschen, Hecken
und Sträuchern,
zum Schneiden von Rankgewächsen,
zur Rasenpflege auf
Dachbepflanzungen und in
Balkonkästen,
zum Häckseln und Zerkleinern von
Baum- und Heckenschnitt,
zum Reinigen von Gehwegen
(Absaugen, Fortblasen),
zum Einebnen von Bodenerhebungen
wie z. B. Maulwurfshügeln.
zum Transportieren von Schnittgut,
außer im dafür vorgesehenen
Grasfangkorb.
6 Schnitthöhenverstellung
7 Gehäuse
8 Vorderrad
9 Zündkerzenstecker
10 Verbrennungsmotor
11 Auswurfklappe
12 Grasfangkorb
13 Bügel Fahrantrieb
14 Motorstoppbügel
4. Zu Ihrer Sicherheit
Lebensgefahr durch Erstickung!
Erstickungsgefahr für Kinder beim
Spielen mit Verpackungsmaterial.
Verpackungsmaterial unbedingt
von Kindern fernhalten.
0478 111 9939 B - DE
12
Aus Sicherheitsgründen ist jede
Veränderung am Gerät, ausgenommen
der fachgerechte Anbau von Zubehör,
welches von STIHL zugelassen ist,
untersagt, außerdem führt dies zur
Aufhebung des Garantieanspruchs.
Auskunft über zugelassenes Zubehör
erhalten Sie bei Ihrem STIHL
Fachhändler.
Insbesondere ist jede Manipulation am
Gerät untersagt, welche die Leistung oder
die Drehzahl des Verbrennungsmotors
bzw. des Elektromotors verändert.
Mit dem Gerät dürfen keine Gegenstände,
Tiere oder Personen, insbesondere
Kinder, transportiert werden.
Beim Einsatz in öffentlichen Anlagen,
Parks, Sportstätten, an Straßen und in
land- und forstwirtschaftlichen Betrieben
ist besondere Vorsicht erforderlich.
Achtung! Gefährdung der
Gesundheit durch
Vibrationen! Übermäßige
Belastung durch Vibrationen
kann zu Kreislauf- oder Nervenschäden
führen, insbesondere bei Menschen mit
Kreislaufproblemen. Wenden Sie sich an
einen Arzt, falls Symptome auftreten, die
durch Vibrationsbelastung ausgelöst
worden sein könnten.
Solche Symptome, die hauptsächlich in
den Fingern, Händen oder Handgelenken
auftreten, sind zum Beispiel
(unvollständige Aufzählung):
Gefühllosigkeit,
–Schmerzen,
Muskelschwäche,
Hautverfärbungen,
unangenehmes Kribbeln.
Den Lenker während des Betriebs fest
aber nicht verkrampft mit beiden Händen
an den vorgesehenen Stellen halten.
Arbeitszeiten so planen, dass höhere
Belastungen über einen längeren
Zeitraum vermieden werden.
4.2 Tanken – Umgang mit Benzin
Bewahren Sie Benzin nur in dafür
vorgesehenen und geprüften Behältern
(Kanistern) auf. Die Verschlusskappen der
Tankbehälter sind immer ordnungsgemäß
aufzuschrauben und festzuziehen.
Defekte Verschlüsse sind aus
Sicherheitsgründen auszutauschen.
Verwenden Sie niemals Getränkeflaschen
oder Ähnliches zum Entsorgen oder
Lagern von Betriebsstoffen wie z. B.
Kraftstoff. Personen, insbesondere
Kinder, könnten verleitet werden, daraus
zu trinken.
Benzin von Funken, offenen
Flammen, Dauerflammen,
Wärmequellen und anderen
Zündquellen fernhalten. Nicht
rauchen!
Tanken Sie nur im Freien und rauchen Sie
während des Betankens nicht.
Vor dem Tanken Verbrennungsmotor
abstellen und abkühlen lassen.
Benzin ist vor dem Starten des
Verbrennungsmotors einzufüllen.
Während der Verbrennungsmotor läuft
oder bei heißer Maschine darf der
Tankverschluss nicht geöffnet oder Benzin
nachgefüllt werden.
Kraftstofftank nicht
überfüllen!
Um dem Kraftstoff Platz zum
Ausdehnen zu lassen,
Kraftstofftank niemals über die
Unterkante des Einfüllstutzens
hinaus befüllen.
Zusätzlich Angaben in der
Gebrauchsanleitung des
Verbrennungsmotors beachten.
Falls Benzin übergelaufen ist, den
Verbrennungsmotor erst starten, nachdem
die benzinverschmutzte Fläche gereinigt
wurde. Jeglicher Zündversuch ist zu
vermeiden, bis sich die Benzindämpfe
verflüchtigt haben (trockenwischen).
Verschütteter Kraftstoff ist stets
aufzuwischen.
Wenn Benzin auf die Kleidung geraten ist,
muss diese gewechselt werden.
Bewahren Sie niemals das Gerät mit
Benzin im Tank innerhalb eines Gebäudes
auf. Entstehende Benzindämpfe können
mit offenem Feuer oder Funken in
Berührung kommen und sich entzünden.
Falls der Tank zu entleeren ist, sollte dies
im Freien erfolgen.
4.3 Bekleidung und Ausrüstung
Während der Arbeit ist immer
festes Schuhwerk mit griffiger
Sohle zu tragen. Arbeiten Sie
niemals barfuß oder beispielsweise in
Sandalen.
Bei Wartungs- und
Reinigungsarbeiten sowie beim
Transport des Geräts zusätzlich
stets feste Handschuhe tragen
und lange Haare zusammenbinden und
sichern (Kopftuch, Mütze etc.).
Lebensgefahr!
Benzin ist giftig und hochgradig
entflammbar.
DEEN
13
FRNLITESPTNOSVFIDASKCSEL
0478 111 9939 B - DE
Beim Schärfen des
Mähmessers muss eine
geeignete Schutzbrille getragen
werden.
Das Gerät darf nur mit langen Hosen und
eng anliegender Kleidung in Betrieb
genommen werden.
Niemals lose Kleidung tragen, die an
beweglichen Teilen (Bedienhebel) hängen
bleiben kann – auch keinen Schmuck,
keine Krawatten und keine Schals.
Während der Arbeit entsteht
Lärm. Lärm kann das Gehör
schädigen.
Einen Gehörschutz tragen.
4.4 Transport des Geräts
Nur mit Handschuhen arbeiten, um
Verletzungen an scharfkantigen und
heißen Geräteteilen zu verhindern.
Das Gerät nicht mit laufendem
Verbrennungsmotor transportieren. Vor
dem Transport Verbrennungsmotor
ausschalten, Messer auslaufen lassen
und Zündkerzenstecker abziehen.
Das Gerät nur mit ausgekühltem
Verbrennungsmotor und ohne Kraftstoff
transportieren.
Benutzen Sie geeignete Verladehilfen
(Laderampen, Hebevorrichtungen).
Gerät und mittransportierte Geräteteile
(z. B. Grasfangkorb) auf der Ladefläche
mit ausreichend dimensionierten
Befestigungsmitteln (Gurte, Seile usw.)
sichern.
Beim Anheben und Tragen Kontakt mit
dem Mähmesser vermeiden.
Beachten Sie die Angaben im Kapitel
"Transport". Dort ist beschrieben, wie das
Gerät anzuheben bzw. zu verzurren ist.
(Ö 12.)
Beachten Sie beim Transport des Geräts
regionale gesetzliche Vorschriften,
insbesondere was die Ladungssicherheit
und den Transport von Gegenständen auf
Ladeflächen betrifft.
4.5 Vor der Arbeit
Es ist sicherzustellen, dass nur Personen
mit dem Gerät arbeiten, welche die
Gebrauchsanleitung kennen.
Vor der Inbetriebnahme des Geräts
Kraftstoffsystem auf Dichtheit prüfen,
besonders die sichtbaren Teile wie z. B.
Tank, Tankverschluss,
Schlauchverbindungen. Bei Undichtigkeit
oder Beschädigung Verbrennungsmotor
nicht starten – Brandgefahr!
Gerät vor der Inbetriebnahme durch
Fachhändler instand setzen lassen.
Beachten Sie die kommunalen
Vorschriften für die Betriebszeiten von
Gartengeräten mit Verbrennungsmotor
bzw. Elektromotor.
Überprüfen Sie vollständig das Gelände,
auf dem das Gerät eingesetzt wird, und
entfernen Sie alle Steine, Stöcke, Drähte,
Knochen und sonstigen Fremdkörper, die
von dem Gerät hochgeschleudert werden
können. Hindernisse (z. B. Baumstümpfe,
Wurzeln) können im hohen Gras leicht
übersehen werden.
Markieren Sie deshalb vor der Arbeit mit
dem Gerät alle in der Rasenfläche
verborgenen Fremdobjekte (Hindernisse),
die nicht entfernt werden können.
Vor dem Gebrauch des Geräts sind
defekte sowie abgenutzte und
beschädigte Teile zu ersetzen.
Unleserliche oder beschädigte Gefahren-
und Warnhinweise am Gerät sind zu
erneuern. Ihr STIHL Fachhändler hält
Ersatzklebeschilder und alle weiteren
Ersatzteile bereit.
Das Gerät darf nur im betriebssicheren
Zustand eingesetzt werden. Vor jeder
Inbetriebnahme ist zu kontrollieren,
ob das Gerät in vorschriftsmäßig
montiertem Zustand ist.
ob sich das Schneidwerkzeug und die
gesamte Schneideinheit (Mähmesser,
Befestigungselemente,
Mähwerksgehäuse) in einwandfreiem
Zustand befinden. Insbesondere ist auf
sicheren Sitz, Beschädigungen
(Kerben oder Risse) sowie Verschleiß
zu achten.(Ö 11.4)
ob der Tankdeckel ordnungsgemäß
aufgeschraubt ist.
ob der Tank und kraftstoffführende
Teile sowie der Tankdeckel in
einwandfreiem Zustand sind.
ob die Sicherheitseinrichtungen (z. B.
Motorstoppbügel, Auswurfklappe,
Gehäuse, Lenker, Schutzgitter) in
einwandfreiem Zustand sind und
ordnungsgemäß funktionieren.
ob der Grasfangkorb unbeschädigt und
vollständig montiert ist; ein
beschädigter Grasfangkorb darf nicht
verwendet werden.
ob die Ölverschlussschraube
ordnungsgemäß aufgeschraubt ist.
Bei Bedarf alle nötigen Arbeiten
durchführen bzw. einen Fachhändler
aufsuchen. STIHL empfiehlt den STIHL
Fachhändler.
0478 111 9939 B - DE
14
4.6 Während der Arbeit
Arbeiten Sie niemals, während
sich Tiere oder Personen,
insbesonders Kinder, im
Gefahrenbereich aufhalten.
Die am Gerät installierten Schalt- und
Sicherheitseinrichtungen dürfen nicht
entfernt oder überbrückt werden.
Insbesondere Motorstoppbügel niemals
am Lenkholm fixieren (z. B. durch
Anbinden).
Achtung –
Verletzungsgefahr!
Führen Sie niemals Hände oder
Füße an oder unter sich
drehende Teile. Berühren Sie niemals das
umlaufende Messer. Halten Sie sich
immer entfernt von der Auswurföffnung.
Der durch den Lenker gegebene
Sicherheitsabstand ist stets einzuhalten.
Der Lenker muss stets ordnungsgemäß
montiert sein und darf nicht verändert
werden. Das Gerät niemals mit
umgeklapptem Lenker in Betrieb nehmen.
Befestigen Sie niemals Gegenstände am
Lenker (z. B. Arbeitskleidung).
Arbeiten Sie nur bei Tageslicht oder bei
guter künstlicher Beleuchtung.
Arbeiten Sie mit dem Gerät nicht bei
Regen, Gewitter und insbesondere nicht
bei Blitzschlaggefahr.
Bei feuchtem Untergrund besteht wegen
verminderter Standhaftung erhöhte
Unfallgefahr.
Es ist besonders vorsichtig zu arbeiten,
um ein Ausrutschen zu verhindern. Wenn
möglich, Einsatz des Geräts bei feuchtem
Untergrund vermeiden.
Abgase:
Das Gerät erzeugt giftige
Abgase, sobald der
Verbrennungsmotor läuft. Diese
Gase enthalten giftiges
Kohlenmonoxid, ein farb- und geruchloses
Gas, sowie andere Schadstoffe. Der
Verbrennungsmotor darf niemals in
geschlossenen oder schlecht belüfteten
Räumen in Betrieb genommen werden.
Starten:
Starten Sie das Gerät mit Vorsicht –
Anweisungen in Kapitel "Gerät in Betrieb
nehmen" (Ö 10.) befolgen. Starten gemäß
dieser Anweisungen verringert die
Verletzungsgefahr.
Verletzungsgefahr!
Wenn das Starterseil schnell
zurückspringt, werden Hand und Arm
schneller zum Verbrennungsmotor
gezogen, als das Starterseil losgelassen
werden kann. Durch diesen Kickback kann
es zu Knochenbrüchen, Quetschungen
und Verstauchungen kommen.
Achten Sie beim Starten stets auf
ausreichenden Abstand der Füße zum
Schneidwerkzeug.
Das Gerät darf beim Starten nicht gekippt
werden.
Beim Starten darf der Bügel Fahrantrieb
nicht betätigt werden.
Starten Sie den Verbrennungsmotor nicht,
wenn der Auswurfkanal nicht mit der
Auswurfklappe bzw. dem Grasfangkorb
abgedeckt ist.
Arbeiten an Hanglagen:
Hänge immer in Querrichtung bearbeiten,
niemals in Längsrichtung.
Verliert der Benutzer beim Mähen in
Längsrichtung die Kontrolle, könnte er
zusätzlich vom mähenden Gerät überrollt
werden.
Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie
die Fahrtrichtung am Hang ändern.
Achten Sie immer auf einen guten Stand
an Hängen und vermeiden Sie die Arbeit
mit dem Gerät an übermäßig steilen
Hängen.
Aus Sicherheitsgründen darf das Gerät
nicht an Hängen mit einer Steigung über
25° (46,6 %) eingesetzt werden.
Verletzungsgefahr!
25° Hangneigung entsprechen einem
vertikalen Anstieg von 46,6 cm bei 100 cm
horizontaler Länge.
Um eine ausreichende Schmierung des
Verbrennungsmotors sicherzustellen, sind
beim Einsatz des Geräts an Hängen
ergänzend die Angaben in der
mitgelieferten Gebrauchsanleitung
Verbrennungsmotor zu beachten.
Lebensgefahr durch Vergiftung!
Bei Übelkeit, Kopfschmerzen,
Sehstörung (z. B. kleiner
werdendes Blickfeld), Hörstörung,
Schwindel, nachlassender
Konzentrationsfähigkeit Arbeit
sofort einstellen. Diese Symptome
können unter anderem durch zu
hohe Abgaskonzentrationen
verursacht werden.
DEEN
15
FRNLITESPTNOSVFIDASKCSEL
0478 111 9939 B - DE
Arbeitseinsatz:
Versuchen Sie nicht das Messer
zu inspizieren, während der
Rasenmäher in Betrieb ist.
Öffnen Sie nie die Auswurfklappe
und/oder nehmen Sie nie den
Grasfangkorb ab, solange das
Mähmesser läuft. Umlaufendes Messer
kann zu Verletzungen führen.
Führen Sie das Gerät nur im Schritttempo
– beim Arbeiten mit dem Gerät niemals
laufen. Durch schnelles Führen des
Gerätes steigt die Verletzungsgefahr
durch Stolpern, Ausrutschen usw.
Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie
das Gerät umkehren oder zu sich
heranziehen.
Stolpergefahr!
Benutzen Sie das Gerät mit besonderer
Vorsicht, wenn Sie in der Nähe von
Abhängen, Geländekanten, Gräben und
Deichen arbeiten. Insbesondere auf
ausreichenden Abstand zu solchen
Gefahrenstellen achten.
In der Grasnarbe verborgene Objekte
(Rasensprenganlagen, Pfähle,
Wasserventile, Fundamente, elektrische
Leitungen etc.) müssen umfahren werden.
Überfahren Sie niemals solche
Fremdobjekte.
Achten Sie auf den Nachlauf
des Schneidwerkzeuges, der
bis zum Stillstand einige
Sekunden beträgt.
Schalten Sie den Verbrennungsmotor aus,
lassen Sie das Arbeitswerkzeug zum
Stillstand kommen und ziehen Sie den
Zündkerzenstecker ab,
wenn Sie das Gerät verlassen bzw.
wenn es unbeaufsichtigt ist,
bevor Sie nachtanken. Tanken Sie nur
bei ausgekühltem Verbrennungsmotor.
Brandgefahr!
bevor Sie Blockierungen lösen oder
Verstopfungen im Auswurfkanal
beseitigen,
bevor Sie das Gerät anheben und
tragen,
bevor Sie das Gerät transportieren,
bevor Arbeiten am Mähmesser
durchgeführt werden,
bevor das Gerät überprüft oder
gereinigt wird oder bevor sonstige
Arbeiten (z. B. Umklappen des
Lenkers) an ihm durchgeführt werden,
wenn ein Fremdkörper getroffen wurde
oder falls der Rasenmäher abnormal
stark vibriert. Überprüfen Sie in diesen
Fällen das Gerät, insbesondere die
Schneideinheit (Messer, Messerwelle,
Messerbefestigung), auf
Beschädigungen und führen Sie die
erforderlichen Reparaturen durch,
bevor Sie das Gerät erneut starten und
mit ihm arbeiten.
Schalten Sie den Verbrennungsmotor aus,
wenn Sie das Gerät von und zu der zu
bearbeitenden Rasenfläche schieben,
bevor Sie das Gerät auf eine nicht mit
Gras bewachsene Fläche schieben,
bevor Sie die Auswurfklappe öffnen
oder den Grasfangkorb abnehmen,
wenn das Gerät zum Transport
angekippt werden muss,
bevor Sie die Schnitthöhe einstellen.
4.7 Wartung und Reparaturen
Vor dem Beginn von Reinigungs-,
Einstell-, Reparatur- und
Wartungsarbeiten:
Gerät auf festem, ebenem Boden
abstellen,
Verbrennungsmotor abstellen und
abkühlen lassen,
Zündkerzenstecker
abziehen.
Verletzungsgefahr!
Führen Sie niemals Hände oder
Füße über, unter oder an sich
drehende Teile.
Verletzungsgefahr!
Starkes Vibrieren ist in der Regel
ein Hinweis auf eine Störung.
Der Rasenmäher darf
insbesondere mit beschädigter
oder verbogener Kurbelwelle oder
mit einem beschädigten bzw.
verbogenen Mähmesser nicht in
Betrieb genommen werden.
Lassen Sie die erforderlichen
Reparaturen von einem Fachmann
– STIHL empfiehlt den STIHL
Fachhändler – durchführen, falls
Ihnen die nötigen Kenntnisse
fehlen.
0478 111 9939 B - DE
16
Achtung – Verletzungsgefahr!
Zündkerzenstecker von der Zündkerze
fernhalten, ein unbeabsichtigter
Zündfunke kann zu Bränden oder
Stromschlägen führen.
Ein unbeabsichtigter Kontakt der
Zündkerze mit dem Zündkerzenstecker
kann zu einem ungewollten Anspringen
des Verbrennungsmotors führen.
Gerät insbesondere vor Arbeiten im
Bereich von Verbrennungsmotor,
Auspuffkrümmer und Schalldämpfer
auskühlen lassen. Es können
Temperaturen von 80° C und mehr
erreicht werden. Verbrennungsgefahr!
Der direkte Kontakt mit Motoröl kann
gefährlich sein, außerdem darf Motoröl
nicht verschüttet werden.
STIHL empfiehlt, das Einfüllen von Motoröl
bzw. einen Motorölwechsel dem STIHL
Fachhändler zu überlassen.
Reinigung:
Nach dem Arbeitseinsatz muss das
gesamte Gerät sorgfältig gereinigt
werden. (Ö 11.2)
Angesetzte Grasrückstände mit einem
Holzstab lösen. Mäherunterseite mit
Bürste und Wasser säubern.
Vor dem Aufstellen in Reinigungsposition
Kraftstofftank entleeren (z. B. durch
Leerfahren).
Verwenden Sie niemals
Hochdruckreiniger und reinigen Sie das
Gerät nicht unter fließendem Wasser (z. B.
mit einem Gartenschlauch).
Benutzen Sie keine aggressiven
Reinigungsmittel. Diese können
Kunststoffe und Metalle beschädigen, was
den sicheren Betrieb Ihres STIHL Geräts
beeinträchtigen kann.
Um Brandgefahr zu vermeiden, ist der
Bereich der Kühlluftöffnungen, der
Kühlrippen und der Bereich des Auspuffs
frei von z. B. Gras, Stroh, Moos, Blättern
oder austretendem Fett zu halten.
Wartungsarbeiten:
Es dürfen nur Wartungsarbeiten
durchgeführt werden, die in dieser
Gebrauchsanleitung beschrieben sind,
alle anderen Arbeiten von einem
Fachhändler ausführen lassen.
Sollten Ihnen notwendige Kenntnisse und
Hilfsmittel fehlen, wenden Sie sich immer
an einen Fachhändler.
STIHL empfiehlt Wartungsarbeiten und
Reparaturen nur vom STIHL Fachhändler
durchführen zu lassen.
STIHL Fachhändlern werden regelmäßig
Schulungen angeboten und technische
Informationen zur Verfügung gestellt.
Verwenden Sie nur Werkzeuge, Zubehöre
oder Anbaugeräte, welche von STIHL für
dieses Gerät zugelassen sind oder
technisch gleichartige Teile, sonst kann
die Gefahr von Unfällen mit
Personenschäden oder Schäden am
Gerät bestehen. Bei Fragen sollten Sie
sich an einen Fachhändler wenden.
STIHL Original-Werkzeuge, -Zubehör und
-Ersatzteile sind in ihren Eigenschaften
optimal auf das Gerät und die
Anforderungen des Benutzers
abgestimmt. STIHL Original-Ersatzteile
erkennt man an der STIHL-
Ersatzteilnummer, am Schriftzug STIHL
und gegebenenfalls am STIHL
Ersatzteilkennzeichen. Auf kleinen Teilen
kann das Zeichen auch allein stehen.
Aus Sicherheitsgründen sind
kraftstoffführende Bauteile
(Kraftstoffleitung, Kraftstoffhahn,
Kraftstofftank, Tankverschluss,
Anschlüsse usw.) regelmäßig auf
Beschädigungen und undichte Stellen zu
überprüfen und bei Bedarf von einem
Fachmann auszutauschen (STIHL
empfiehlt den STIHL Fachhändler).
Halten Sie Warn- und Hinweisaufkleber
stets sauber und lesbar. Beschädigte oder
verloren gegangene Aufkleber sind durch
neue Originalschilder von Ihrem STIHL
Fachhändler zu ersetzen. Falls ein Bauteil
durch ein Neuteil ersetzt wird, achten Sie
darauf, dass das Neuteil dieselben
Aufkleber erhält.
Arbeiten an der Schneideinheit nur mit
dicken Arbeitshandschuhen und unter
äußerster Vorsicht vornehmen.
Halten Sie alle Muttern, Bolzen und
Schrauben, insbesondere die
Messerschraube, fest angezogen, damit
sich das Gerät in einem sicheren
Betriebszustand befindet.
Prüfen Sie das gesamte Gerät und den
Grasfangkorb regelmäßig, insbesondere
vor der Einlagerung (z. B. vor der
Winterpause), auf Verschleiß und
Beschädigungen. Abgenutzte oder
beschädigte Teile sind aus
Sicherheitsgründen sofort auszutauschen,
damit sich das Gerät immer in einem
sicheren Betriebszustand befindet.
Ändern Sie niemals die Grundeinstellung
des Verbrennungsmotors und überdrehen
sie ihn nicht.
Verletzungsgefahr durch das
Mähmesser!
Durch Ziehen am Starterseil wird
das Arbeitswerkzeug in eine
Drehbewegung versetzt. Achten
Sie stets auf ausreichenden
Abstand zum Mähmesser,
insbesondere von Händen und
Füßen, wenn Sie am Starterseil
ziehen.
DEEN
17
FRNLITESPTNOSVFIDASKCSEL
0478 111 9939 B - DE
Falls für Wartungsarbeiten Bauteile oder
Schutzeinrichtungen entfernt wurden, sind
diese umgehend und vorschriftsmäßig
wieder anzubringen.
4.8 Lagerung bei längeren
Betriebspausen
Lassen Sie den Verbrennungsmotor
abkühlen, bevor Sie das Gerät in einem
geschlossenen Raum abstellen.
Das Gerät mit entleertem Tank und den
Kraftstoffvorrat in einem abschließbaren
und gut durchlüfteten Raum aufbewahren.
Stellen Sie sicher, dass das Gerät vor
unbefugter Benutzung (z. B. durch Kinder)
geschützt ist.
Falls der Tank zu entleeren ist, etwa zur
Stilllegung vor der Winterpause, sollte das
Entleeren des Kraftstofftanks nur im
Freien erfolgen (z. B. durch Leerfahren).
Gerät vor der Lagerung (z. B.
Winterpause) gründlich reinigen.
Gerät nur mit abgezogenem
Zündkerzenstecker einlagern.
Das Gerät im betriebssicheren Zustand
lagern.
Lassen Sie das Gerät vollständig
abkühlen, bevor Sie es abdecken.
4.9 Entsorgung
Abfallprodukte wie Altöl oder Kraftstoff,
gebrauchte Schmiermittel, Filter, Batterien
und ähnliche Verschleißteile können den
Menschen, Tieren und der Umwelt
schaden und müssen deshalb fachgerecht
entsorgt werden.
Wenden Sie sich an Ihr Recycling-Center
oder Ihren Fachhändler, um zu erfahren,
wie Abfallprodukte fachgerecht zu
entsorgen sind. STIHL empfiehlt den
STIHL Fachhändler.
Stellen Sie sicher, dass ein ausgedientes
Gerät einer fachgerechten Entsorgung
zugeführt wird. Machen Sie das Gerät vor
der Entsorgung unbrauchbar. Um Unfällen
vorzubeugen, insbesondere Zündkabel
entfernen, Tank entleeren und Motoröl
ablassen.
Verletzungsgefahr durch das
Mähmesser!
Lassen Sie auch einen ausgedienten
Rasenmäher niemals unbeaufsichtigt.
Stellen Sie sicher, dass das Gerät und
insbesondere das Mähmesser außerhalb
der Reichweite von Kindern aufbewahrt
werden.
RM 248 T, RM 253 T:
5. Symbolbeschreibung
Achtung!
Vor Inbetriebnahme
Gebrauchsanleitung lesen.
Verletzungsgefahr!
Dritte aus dem Gefahrenbe-
reich fernhalten.
Verletzungsgefahr!
Vor Arbeiten am Schneid-
werkzeug, vor Wartungs-
und Reinigungsarbeiten
Zündkerzenstecker
abziehen.
Verletzungsgefahr!
Hände und Füße von den
Messern fernhalten!
Schneideinrichtung läuft
nach dem Ausschalten
wenige Sekunden nach
(Bremse des
Verbrennungsmotors/Mes-
serbremse).
Fahrantrieb einschalten.
Verbrennungsmotor starten.
Verbrennungsmotor
abstellen.
6. Lieferumfang
Pos. Bezeichnung Stk.
A Grundgerät 1
B Grasfangkorboberteil 1
C Grasfangkorbunterteil 1
2
0478 111 9939 B - DE
18
7.1 Allgemein
Gerät für alle beschriebenen Arbeiten
auf einen waagrechten, ebenen und
festen Untergrund stellen.
7.2 Lenker montieren
Flachrundschraube (E) durch die
Seilführung (F) stecken.
Seilführung (F) am Seilzug
Motorstopp (2) einhängen.
RM 248 T, RM 253 T:
Seilführung (F) auch am Seilzug
Fahrantrieb (3) einhängen.
Lenkeroberteil (1) wie abgebildet
außen an die Lenkerunterteile (4)
halten.
Flachrundschraube (E) – links mit
Seilführung (F), rechts ohne – von
innen durch die Bohrungen stecken und
mit Drehgriffen (D) festschrauben.
7.3 Starterseil ein- und
aushängen
Einhängen:
Zündkerzenstecker vom
Verbrennungsmotor abziehen.
Motorstoppbügel (1) zum Lenker
drücken und halten.
Starterseil (2) langsam ausziehen und
in die Seilzugführung (3) einhängen.
Starterseil (2) und Motorstoppbügel (1)
langsam loslassen.
Zündkerzenstecker aufstecken.
Aushängen:
Zündkerzenstecker vom
Verbrennungsmotor abziehen.
Motorstoppbügel (1) zum Lenker
drücken und halten.
Starterseil (2) langsam ausziehen und
an der Seilführung (3) aushängen.
Starterseil (2) langsam zurückführen
und Motorstoppbügel (1) loslassen.
Zündkerzenstecker aufstecken.
7.4 Lenkeroberteil umklappen
Zum platzsparenden Transportieren
und Aufbewahren kann der
Lenkeroberteil (1) umgeklappt werden.
Starterseil aushängen. (Ö 7.3)
Drehgriff (3) auf beiden Seiten lösen
(gegen den Uhrzeigersinn ausdrehen).
Lenkeroberteil (1) langsam nach vorne
klappen.
7.5 Grasfangkorb
zusammenbauen
Grasfangkorboberteil (B) auf das
Grasfangkorbunterteil (C) setzen.
Korrekten Sitz überprüfen:
Die Laschen (1) müssen exakt über
den Öffnungen (2) sitzen.
Alle Laschen (1) und
Führungsnasen (3) müssen innen
sitzen.
Das Grasfangkorboberteil (B) muss
das Grasfangkorbunterteil (C) rundum
von außen umschließen.
Laschen (1), ausgehend von der
hinteren Mitte, durch leichten Druck von
außen in die Öffnungen (2) im
Grasfangkorbunterteil eindrücken.
D Drehgriff 2
E Flachrundschraube 2
F Seilführung 1
Gebrauchsanleitung 1
Gebrauchsanleitung
Verbrennungsmotor
1
7. Gerät betriebsbereit
machen
Verletzungsgefahr
Beachten Sie die
Sicherheitshinweise im Kapitel "Zu
Ihrer Sicherheit". (Ö 4.)
Klemmgefahr!
Während des Eindrehens der
beiden Drehgriffe (D) den
Lenkeroberteil (1) mit einer Hand
an der höchsten Stelle halten.
Pos. Bezeichnung Stk.
3
4
1
Verletzungsgefahr!
Den Verbrennungsmotor vor dem
Umklappen abstellen und den
Zündkerzenstecker abziehen.
Der Lenkeroberteil (1) darf nicht
durch zusätzliches Gewicht
belastet sein (z. B. mit über den
Lenkeroberteil gehängter
Arbeitskleidung).
Klemmgefahr!
Durch das Lösen der beiden
Drehgriffe (3) kann der
Lenkeroberteil (1) selbstständig
umklappen. Darum den
Lenkeroberteil (1) vor dem Lösen
der beiden Drehgriffe (3) an der
höchsten Stelle festhalten.
5
/

Tato příručka je také vhodná pro