Weidmuller THM Basic 300 Operating Instructions Manual

Značka
Weidmuller
Kategorie
Tisk
Modelka
THM Basic 300
Typ
Operating Instructions Manual
THM Basic 300
Bedienungsanleitung......................... 3
Operating instructions..................... 31
Mode d‘emploi .................................. 59
Instrucciónes para el manejo.......... 87
Istruzioni per l‘uso.......................... 115
Instrukcja obsługi........................... 143
Návod k použití............................... 171
Vorwort
1168670000/02/08.11
3
Vorwort
Revisionsverlauf
Version Datum Änderung
0.0 12/09 Erstausgabe
1.0 06/11 aktualisierte Fassung
2.0 08/11 aktualisierte Fassung
Kontaktadresse
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
Postfach 3030
32720 Detmold
Klingenbergstraße 16
32758 Detmold
Telefon +49 (0) 5231 14-0
Telefax +49 (0) 5231 14-2083
Internet www.weidmueller.com
Inhalt
4
1168670000/02/08.11
Inhalt
Vorwort ...............................................................................................................................3
Revisionsverlauf...............................................................................................................................................3
Kontaktadresse.................................................................................................................................................3
Inhalt ................................................................................................................................4
1. Einleitung...............................................................................................................6
1.1 Sicherheitshinweise..........................................................................................................................6
1.2 Bestimmungsgemäßer Gebrauch....................................................................................................6
1.3 Fachpersonal.....................................................................................................................................7
1.4 Richtigkeit technische Dokumentation...........................................................................................7
1.5 CE-Kennzeichnung ...........................................................................................................................7
1.6 Konformitätserklärung......................................................................................................................7
1.7 Recycling nach WEEE ......................................................................................................................7
2. Produktbeschreibung ...........................................................................................8
2.1 Geräteübersicht.................................................................................................................................8
2.2 Lieferumfang......................................................................................................................................9
3. Inbetriebnahme ...................................................................................................10
3.1 Drucker anschließen.......................................................................................................................10
3.2 Druckertreiber installieren .............................................................................................................11
3.3 Beschriftungssoftware M-Print
®
PRO ...........................................................................................11
3.4 Etiketten einlegen............................................................................................................................12
3.5 Etikettensensor positionieren........................................................................................................14
3.6 Transferfolie einlegen.....................................................................................................................15
4. Betrieb..................................................................................................................17
4.1 Bedienelemente...............................................................................................................................17
4.2 Bedienfunktionen............................................................................................................................19
5. Reinigung.............................................................................................................20
5.1 Druckkopf reinigen..........................................................................................................................20
5.2 Druckwalze reinigen........................................................................................................................20
Inhalt
1168670000/02/08.11
5
6. Fehlerbehebung ..................................................................................................21
6.1 Fehlermeldungen ............................................................................................................................21
6.2 Weitere Fehler..................................................................................................................................22
7. Schnittstellen.......................................................................................................23
7.1 Serielle Schnittstelle RS 232..........................................................................................................23
7.2 Parallele Schnittstelle Centronics .................................................................................................24
7.3 Ethernet-Schnittstelle .....................................................................................................................25
7.4 ASCII-Tabelle ...................................................................................................................................29
8. Technische Daten ...............................................................................................30
8.1 Bestelldaten.....................................................................................................................................30
Einleitung
6
1168670000/02/08.11
1. Einleitung
1.1 Sicherheitshinweise
WARNUNG
Lebensgefahr durch Netzspannung.
Gehäuse des Gerätes nicht öffnen.
VORSICHT
Das Gerät ist für Stromnetze mit
Wechselspannung von 100 V bis
240 V ausgelegt. Es ist nur an Steck-
dosen mit Schutzleiterkontakt anzu-
schließen.
Das Gerät nur mit Geräten verbin-
den, die eine Schutzkleinspannung
führen.
Das Gerät darf nur in einer trockenen
Umgebung betrieben und keiner
Nässe (Spritzwasser, Nebel, etc.)
ausgesetzt werden.
Wird das Gerät bei geöffnetem De-
ckel betrieben, darauf achten, dass
Kleidung, Haare, Schmuckstücke
oder Ähnliches von Personen nicht
mit den offenliegenden, rotierenden
Teilen in Berührung kommen.
Auch andere unsachgemäße Arbei-
ten oder Veränderungen am Gerät
können die Betriebssicherheit ge-
fährden.
An den Geräten sind verschiedene
Warnhinweis-Aufkleber. Sie machen
auf Gefahren aufmerksam. Entfernen
Sie daher keine Warnhinweis-
Aufkleber, sonst können Sie oder
andere Personen Gefahren nicht er-
kennen und sich verletzen.
1.2 Bestimmungsgemäßer
Gebrauch
Das Gerät ist nach dem Stand der Technik und den
anerkannten sicherheitstechnischen Regeln gefer-
tigt. Dennoch können bei der Verwendung Gefahren
für Leib und Leben des Benutzers oder Dritter bzw.
Beeinträchtigungen des Gerätes und anderer Sach-
werte entstehen.
VORSICHT
Das Gerät darf nur in technisch ein-
wandfreiem Zustand sowie bestim-
mungsgemäß, sicherheits- und gefah-
renbewusst unter Beachtung der Bedie-
nungsanleitung benutzt werden.
Das Gerät ist ausschließlich zum Bedrucken von
geeigneten, vom Hersteller zugelassenen Materia-
lien bestimmt. Eine andersartige oder darüber hi-
nausgehende Benutzung ist nicht bestimmungsge-
mäß. Für aus missbräuchlicher Verwendung resul-
tierende Schäden haftet der Hersteller/Lieferant
nicht; das Risiko trägt allein der Anwender.
Zur bestimmungsgemäßen Verwendung gehört
auch das Beachten der Bedienungsanleitung, ein-
schließlich der vom Hersteller gegebenen War-
tungsempfehlungen/-vorschriften.
Alle Dokumentationen sind auf CD-ROM
im Lieferumfang enthalten und aktuell
auch im Internet abrufbar.
Einleitung
1168670000/02/08.11
7
1.3 Fachpersonal
Diese Bedienungsanleitung wendet sich an ausge-
bildetes Fachpersonal, das sich mit den geltenden
Bestimmungen und Normen des Verwendungsbe-
reichs auskennt.
1.4 Richtigkeit technische
Dokumentation
Diese Bedienungsanleitung wurde mit großer Sorg-
falt erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit
der Daten, Abbildungen und Zeichnungen wird keine
Gewähr oder Haftung übernommen, soweit diese
nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Es gelten die
Allgemeinen Verkaufsbedingungen von Weidmüller
in ihrem jeweils gültigen Stand. Änderungen vorbe-
halten.
1.5 CE-Kennzeichnung
Das Produkt entspricht den Richtlinien der Europäi-
schen Gemeinschaft (EU) und ist somit CE konform.
1.6 Konformitätserklärung
Das Produkt erfüllt die Niederspannungsrichtlinien
73/23/EWG und die EMV-Richtlinien 89/336/EWG
1.7 Recycling nach WEEE
Entsorgung BtoB
Mit dem Erwerb unseres Produktes haben Sie die
Möglichkeit, das Gerät nach Ende seines Lebens-
zyklus an Weidmüller zurückzugeben.
Die WEEE (EU-Richtlinie 2002/96 EG) re-
gelt die Rücknahme und das Recycling
von Elektroaltgeräten. Im B2B-Bereich
(Business to Business) sind die Hersteller
von Elektrogeräten ab dem 13.8.2005 da-
zu verpflichtet, Elektrogeräte die nach diesem Da-
tum verkauft werden, kostenfrei zurückzunehmen
und zu recyceln. Elektrogeräte dürfen dann nicht
mehr in die „normalen“ Abfallströme eingebracht
werden. Elektrogeräte sind separat zu recyceln und
zu entsorgen.
Alle Geräte, die unter diese Richtlinie fallen, sind mit
diesem Logo gekennzeichnet.
Was können wir für Sie tun?
Weidmüller bietet Ihnen darum eine kostenneutrale
Möglichkeit Ihr altes Gerät an uns abzugeben.
Weidmüller wird dann Ihr Gerät, nach der aktuellen
Gesetzeslage, fachgerecht recyceln und entsorgen.
Was müssen Sie tun?
Nachdem Ihr Gerät sein Lebensende erreicht hat,
senden Sie es einfach per Parcelservice (im Karton)
an das Weidmüller Tochterunternehmen, welches
Sie betreut, wir übernehmen dann alle anfallenden
Recycling- und Entsorgungsmaßnahmen. Ihnen ent-
stehen dadurch keine Kosten und Unannehmlichkei-
ten.
Produktbeschreibung
8
1168670000/02/08.11
2. Produktbeschreibung
2.1 Geräteübersicht
Abbildung 1 Geräteübersicht
A Bedienfeld B Deckel C Druckerboden D Etikettenauslauf
E Transferfolienabwickler F Druckkopf G Druckkopfhalterung H Druckmodul
I Etikettenhalterung J Etikettenführung
K Entriegelungstaster
Druckmodul
L Etikettensensor
M Druckwalze N Serielle Schnittstelle O Parallele Schnittstelle P DIP-Schalter
Q USB-Schnittstelle R Hauptschalter S Ethernet-Schnittstelle T Netzeingangsbuchse
Produktbeschreibung
1168670000/02/08.11
9
2.2 Lieferumfang
Prüfen Sie nach Erhalt des Beschriftungsgerätes die Lieferung auf Vollständigkeit. Bewahren Sie bitte die
Umverpackung auf, damit das Gerät im Servicefall sicher transportiert werden kann.
A B C C D E F G H H I J J
Abbildung 2 Zubehör
A Netzteil
B Netzkabel
C 2 Etikettenrollenführungen
D Printer Driver & Software CD (inkl. Handbuch,
M-Print
®
PRO Software, Treiber...)
E Etikettenwickler
F Leerer Transferfolienkern
G Farbband HiRes
H 2 Etikettenkernadapter
I USB-Kabel
J 2 Transferfolienwickler
K THM Basic 300 (nicht im Bild)
Inbetriebnahme
10
1168670000/02/08.11
3. Inbetriebnahme
Beim Auspacken des Geräts die Liefe-
rung auf Vollständigkeit und Transport-
schäden prüfen.
ACHTUNG
Gefahr von Sachschäden.
Vor Inbetriebnahme des Druckers beachten:
Drucker so aufstellen, dass ausreichend Platz
zum Einlegen von Transferfolie und Etiketten zur
Verfügung steht.
Für ausreichende Belüftung des Geräts sorgen
und direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.
Drucker nicht in nasser Umgebung oder in der
Nähe von ätzenden Chemikalien betreiben.
Maximale Kabellänge (je nach Schnittstelle) be-
achten und dafür sorgen, dass alle Stecker gut
zugänglich sind.
3.1 Drucker anschließen
ACHTUNG
Gefahr von Sachschäden.
Drucker muss ausgeschaltet sein,
Netzschalter auf Stellung 0 = OFF.
3.1.1 Stromversorgung
1 Netzkabel in das Netzteil stecken.
2 Ausgangsstecker des Netzteils in die Netzein-
gangsbuchse an der Druckerrückseite stecken.
3 Netzkabel in Netzsteckdose stecken.
3.1.2 Schnittstellen
Die Verbindung zwischen Drucker und PC kann
entweder ein serielles oder paralleles Kabel, ein
USB-Kabel oder eine Ethernetverbindung sein. Bei
Rückfragen Fachhändler kontaktieren.
Der Drucker erkennt die gewählte Schnittstelle
automatisch.
Die Schnittstellen-Standardeinstellungen können
auf dem Selbsttestausdruck abgelesen werden.
Die Kabelkonfigurationen für die serielle
(RS 232 C) und parallele (Centronics) Schnittstel-
le sind im Anhang aufgelistet.
Zur Vermeidung von Übertragungsproblemen
darauf achten, dass die Länge des Schnittstel-
lenkabels den Spezifikationen der jeweiligen
Schnittstelle entspricht.
Inbetriebnahme
1168670000/02/08.11
11
3.2 Druckertreiber installieren
Der Druckertreiber unterstützt die Windows-
Betriebssysteme 2000/XP/Vista/Windows
®
7.
Er befindet sich auf der mitgelieferten CD oder kann
unter www.weidmueller.com heruntergeladen wer-
den.
Falls eine neuere Treiberversion installiert
wird, muss ein bereits installierter Treiber
zuerst deinstalliert werden. Vor der Instal-
lation Drucker einschalten!
1 „Start“ -> „Einstellungen“ -> „Drucker und Faxge-
räte“ -> „Drucker hinzufügen“ wählen.
2 Zwischen „Netzwerkdrucker“ oder „Lokaler Dru-
cker“ wählen.
3 Entsprechenden Anschluss auswählen, z.B.
LPT1 (paralleler Anschluss).
4 „Datenträger" auswählen und in das Verzeichnis
wechseln, in dem sich der Druckertreiber befin-
det.
5 Druckermodell auswählen, z.B. THM Basic 300,
und den weiteren Anweisungen folgen.
3.3 Beschriftungssoftware
M-Print
®
PRO
Jeder THM Basic 300 wird mit der leistungsstarken
Beschriftungssoftware M-Print
®
PRO ausgeliefert.
Die Software befindet sich auf der mitgelieferten CD-
ROM. Updates können bei Bedarf auch unter
www.weidmueller.com heruntergeladen werden.
Installation über die Bedienerführung auf der CD
starten und den Anweisungen des Assistenten fol-
gen.
Min. Stand 4.5.4.0.
Inbetriebnahme
12
1168670000/02/08.11
3.4 Etiketten einlegen
Abbildung 3 Etiketten einlegen
A Etikettenrollenführungen B Etikettenkernadapter
C Etikettenwickler D Etikettenrolle
E Etikettenhalterung F Etikettenführungen
Inbetriebnahme
1168670000/02/08.11
13
1 Deckel öffnen.
2 Für Etiketten mit Kerndurchmesser 40 bis 75 mm: Die beiden Kernadapter (B) auf den Etikettenwickler
(C) schieben.
3 Etikettenrolle (D) auf den Etikettenwickler (C) mit Kernadaptern stecken.
4 Die Etikettenrollenführungen (A) mit der glatten Oberfläche in Richtung Etiketten von beiden Seiten auf
den Wickler schieben, bis sie die Etiketten berühren.
5 Wickler mit Etiketten und Führungen in die Etikettenhalterung (E) einlegen, auf richtiges Einrasten ach-
ten.
6 Etikettenrolle mit Hilfe der Skalierung in der Mitte des Wicklers positionieren.
7 Druckkopfmodul entriegeln und hochklappen.
8 Etiketten unter der Achse der Etikettenführungen (F) hindurch nach vorn ziehen.
9 Etikettenführungen (F) bis an den Rand der Etiketten schieben.
10 Position des Etikettensensors in Abhängigkeit von der Etikettenbreite einstellen (siehe Etikettensensor
positionieren).
11 Druckkopfmodul schließen, dazu herunterdrücken, bis es einrastet.
12 Deckel schließen und einen Abgleich des Etikettensensors ausführen.
Inbetriebnahme
14
1168670000/02/08.11
3.5 Etikettensensor positionieren
Abbildung 4 Etikettensensor positionieren
A Etikettensensor
B Abdeckung des Etikettensensors
C Etiketten
D Etikettenzwischenräume
1 Druckkopfmodul entriegeln und hochklappen.
2 Abdeckung (B) des Etikettensensors (A) entfernen.
3 Etikettensensor (A) so positionieren, dass sich die jeweiligen Etiketten mittig darüber bewegen, der Sen-
sor also abwechselnd Etiketten und Etikettenzwischenräume erkennen kann.
Siehe dazu die beiden Beispiele rechts im Bild.
4 Deckel des Etikettensensors wieder aufsetzen.
5 Druckkopfmodul schließen, dazu herunterdrücken, bis es einrastet.
Inbetriebnahme
1168670000/02/08.11
15
3.6 Transferfolie einlegen
ACHTUNG
Gefahr von Sachschäden.
Beim Einlegen der Transferfolie darauf achten, dass die beschichtete Seite zu den Etiketten
zeigt, da sonst Verunreinigungsgefahr für den Druckkopf besteht!
Im Bild dargestellte Wickelrichtung beachten!
Abbildung 5 Transferfolie einlegen
Inbetriebnahme
16
1168670000/02/08.11
1 Deckel öffnen.
2 Druckkopfmodul entriegeln und hochklappen.
3 Transferfolienrolle auf einen der Transferfolienwickler und den leeren Kern auf den anderen Wickler
schieben.
Bei Folie mit einer geringeren Breite als 110 mm, Rolle und Kern in der Mitte des jeweiligen Wicklers po-
sitionieren.
4 Knopf für Transferfolienabwicklung herausziehen, Transferfolienrolle mit Wickler in die Abwickelhalterung
einlegen, Knopf wieder einrasten lassen.
Beim Einsetzen beider Wickler darauf achten, dass die breitere Seite in die jeweilige Halterung
eingelegt wird und einrastet.
5 Transferfolienende mit Klebeband an den leeren Kern ankleben.
6 Folie um das Druckkopfmodul führen wie im Bild gezeigt.
7 Knopf für Transferfolienaufwicklung herausziehen, Kern mit Wickler in die Aufwickelhalterung einlegen,
Knopf wieder einrasten lassen.
8 Knopf für Transferfolienaufwicklung im Uhrzeigersinn drehen, um die lose Folie zu straffen.
9 Druckkopfmodul schließen, dazu herunterdrücken, bis es einrastet.
10 Deckel schließen.
Betrieb
1168670000/02/08.11
17
4. Betrieb
4.1 Bedienelemente
4.1.1 Netzschalter
Der Netzschalter befindet sich an der linken Seite
des Druckers.
Stellung 0: Aus
Stellung I: Ein
DIP-Schalter
Es wird empfohlen den THM Basic 300
mit den Einstellungen des Auslieferzu-
stands zu betreiben! (Alle DIP-Schalter
auf OFF).
Drucker ausschalten, bevor Einstellungen
an den DIP-Schaltern vorgenommen
werden.
Abbildung 6 DIP-Schalter
Nach dem Einschalten des DIP-Schalters
5 eine Druckerkalibrierung durchführen.
DIP-Schalter Funktion Bemerkungen
1 ON: direkter Thermodruck
OFF: Thermotransferdruck
Druckeinstellungen
Voreinstellung: OFF
2 ON: ermöglicht Etikettenrückzug (Abreißmodus)
OFF: schaltet Etikettenrückzug aus
Etikettenrückzug (Abreißmodus)
Voreinstellung: OFF
3 reserviert immer OFF
4 reserviert immer OFF
5 ON: Durchlichtsensor aktiviert
OFF: Durchlichtsensor deaktiviert
Umstellung von Reflex- auf
Durchlichtsensor
Voreinstellung: OFF
6 reserviert immer OFF
7, 8 8 | 7
0 | 0 – 9600,n,8,1
0 | 1 – 19200,n,8,1
1 | 0 – 38400,n,8,1
1 | 1 – 57600,n,8,1
Serielle Schnittstelle RS 232
Einstellung Baudrate
0: OFF, 1: ON
Voreinstellung: 00
Tabelle 1 DIP-Schalter
Betrieb
18
1168670000/02/08.11
Bedienfeld
Das Bedienfeld besteht aus drei LEDs und drei Multifunktionstasten.
LEDs
Sie zeigen den Status des Druckers an.
READY leuchtet normaler Druckerstatus
leuchtet normaler Druckerstatus
blinkt gleichzeitig mit READY Etikettenrolle zu Ende
MEDIA
blinkt PAUSE-Zustand
leuchtet normaler Druckerstatus
aus direkter Thermodruck (keine Transferfolie eingelegt)
RIBBON
blinkt gleichzeitig mit READY Transferfolienrolle zu Ende
Tabelle 2 LEDs
Multifunktions-Tasten
Der Drucker befindet sich entweder im Normal-Modus oder im System-Modus.
Normal-Modus System-Modus
PAUSE Druckauftrag unterbrechen
Druckauftrag nach Unterbrechung fortsetzen
Selbsttest
FEED 1 Etikett vorschieben Abgleich Etikettensensor
CANCEL Druckauftrag abbrechen
nach Fehlerbehebung weiterdrucken
Reset
Tabelle 3 Multifunktions-Tasten
Betrieb
1168670000/02/08.11
19
4.2 Bedienfunktionen
4.2.1 Normal-Modus
FEED Es wird ein Etikett vorgeschoben.
PAUSE Laufender Druckauftrag wird angehalten,
MEDIA blinkt.
Angehaltener Druckauftrag wird fortge-
setzt.
CANCEL Laufender Druckauftrag wird gestoppt.
Nach Fehlerbehebung Weiterdruck.
4.2.2 System-Modus
Im System-Modus kann der Drucker kei-
ne Anweisungen vom PC erhalten.
System-Modus aktivieren
1 CANCEL-Taste drücken und vier Sekunden ge-
drückt halten.
Die drei blinkenden LEDs zeigen an, dass sich
der Drucker im System-Modus befindet.
System-Modus beenden
Werden innerhalb von vier Sekunden nach Start des
System-Modus keine Befehle eingegeben, wird er
automatisch beendet.
Selbsttest
1 Im System-Modus PAUSE-Taste drücken.
Die drei LEDs blinken.
Das Gerät druckt einen Konfigurationsbericht.
Die drei LEDs leuchten dauerhaft.
Der Drucker befindet sich wieder im
Normalzustand.
Folgende Informationen werden ausgedruckt:
- Liste der Schriftarten
- Hardwarekonfiguration und Status
- DIP-Schalter-Einstellungen
- Etikettenparameter
- Firmware-Version
Etikettensensor-Abgleich
Nach Einlegen eines neuen Etikettentyps muss ein
Abgleich des Etikettensensors durchgeführt werden.
1 Im System-Modus FEED-Taste drücken.
Die drei LEDs blinken.
Der Drucker transportiert ca. 200 mm Etiketten
vor.
Die drei LEDs leuchten dauerhaft.
Der Drucker befindet sich wieder im
Normalzustand.
Reset
1 Im System-Modus CANCEL-Taste drücken.
Die folgenden Parameter werden auf die
Werkseinstellungen zurückgesetzt:
- Etikettenparameter
- Heizenergie
- Druckgeschwindigkeit
- Andere spezielle Einstellungen
Die drei LEDs leuchten.
Der Drucker befindet sich im Normalzustand.
Der Zähler der gedruckten Etiketten kann
nicht zurückgesetzt werden.
Reinigung
20
1168670000/02/08.11
5. Reinigung
VORSICHT
Gefahr durch Stromschlag!
Vor allen Wartungsarbeiten Drucker
ausschalten, Netzstecker ziehen.
ACHTUNG
Gefahr von Beschädigungen!
Nur vom Hersteller freigegebenes Rei-
nigungsmaterial verwenden. Der Her-
steller haftet nicht für Schäden, die
durch die Verwendung von anderen
Reinigungsmitteln hervorgerufen wer-
den.
Staub und Papierabrieb im Innenbereich mit wei-
chem Pinsel oder Staubsauger entfernen.
Außenflächen mit Allzweckreiniger säubern.
5.1 Druckkopf reinigen
Durch seine präzise Verarbeitung ist der Druckkopf
sehr empfindlich. Während des Drucks können sich
am Druckkopf Verunreinigungen ansammeln, die
das Druckbild beeinträchtigen und den Druckkopf
beschädigen.
Deshalb qualitativ hochwertige Verbrauchsmateria-
lien verwenden und Druckkopf regelmäßig reinigen
(nach jeder Transferfolienrolle oder nach je 3 Etiket-
tenrollen).
ACHTUNG
Beschädigung des Druckkopfs!
Keine scharfen oder harten Gegenstän-
de zur Reinigung des Druckkopfs ver-
wenden
VORSICHT
Gefahr durch heißen Druckkopf!
Der Druckkopf kann im Betrieb sehr
heiß werden, vor Wartungsarbeiten
Druckkopf abkühlen lassen.
1 Druckkopfmodul entriegeln und hochklappen.
2 Transferfolie (falls benutzt) entfernen.
3 Ein Wattestäbchen mit Alkohol befeuchten und
damit den Druckkopf reinigen.
5.2 Druckwalze reinigen
Ablagerungen oder Schmutz auf der Druckwalze
nach jeder Etikettenrolle entfernen.
1 Druckkopfmodul entriegeln und hochklappen.
2 Druckwalze drehen und den Schmutz mit einem
in Alkohol getränkten Wattestäbchen entfernen.
/